______________________ HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERER SEITE! WIR HOFFEN EUCH HIERMIT EINEN KLEINEN EINDRUCK ZU VERSCHAFFEN. LASST ES EUCH GUT GEHEN! ALINA&MICHI


  Startseite
    visuelle Haihappen
    Der Tag
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/backinct

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sonntag Morgen

Waehrend Michi im Garten an einem Zaun rumwerkelt und ich darauf warte, dass wir endlich zum Strand koennen, nutze ich doch mal die Zeit die Seite mit neuen Informationen zu fuettern.

Irgendwie erleben wir jeden Tag so viel, dass ich nach einer Woche schon wieder die Haelfte vergessen habe. Also, lezten Sonntag sind wir auf den Tafelberg geklettert, dieselbe Route wie letztes Jahr und ich hatte echt ganz vergessen wie anstrengend das war! Die letzten Meter wollten sich meine Beine einfach nicht mehr bewegen, aber der Ausblick hat sich gelohnt! (Keine Angst Mama, wir fahren auf jeden Fall mit der Seilbahn hoch)

Die Woche ueber waren wir dann in Helderberg(frueher Hottentots Holland), eine weitere deprimierende Klinik in den Townships. Von den Patienten her nichts wirklich neues: HIV, Tuberkulose, Schnittverletzungen, Tuberkulosen-Abzesse usw. Michi hat ein Augenlid wieder zusammengenaeht, das fand ich so ekelig, dass ich nur assestieren konnte. Komisch, dass einem manchmal ein offener Bauch nichts ausmacht und mir dann bei einem zerschnittenen Augenlid schlecht wird. Das Schlimmste, was wir in der Woche allerdings gesehen haben, war, dass einem Mann ein Hoden bei vollem Bewusstsein und nur maessiger Schmerzmedikation rausgenommen wurde. Kein schoener Anblick und totale Schlamperei von den Aerzten. In Dtl. wuerden die sofort angezeigt werden. Die Unfaelle, die man immer wieder auf den Autobahnen sieht, sind auch nicht schoen. Das Problem ist, dass die Leute aus den Townships staendig einfach so ueber die Highways laufen und manchmal erwischt es halt einen...

Aber genug davon, Kapstadt hat auch sehr viele schoene Seiten! Klamotten einkaufen gehen kann man hier super;-) Ich hoffe, dass Rosa einen nicht allzu volle Koffer mitbringt, damit sie einiges von uns schonmal mitnehmen kann. Und gestern waren wir zum Grillen bei Timbale(einem Mitarbeiter der Lodge)eingeladen. Er wohnt in dem groessten Townships Kapstadts: Khayelitsha. Ungefaehr 2 Millionen Menschen wohnen dort. Na ja, und dann waren wir halt bei einem echten afrikanischen Braai (=Grillen, hier sagt irgendwie keiner BBQ). Das Essen ist schon etwas gewoehnungsbeduerftig und ich habe danach vorsichtshalber einen Schnaps getrunken, da die dort natuerlich nicht die gewohnten hygienischen Verhaeltnisse haben. Und das Fleisch, was man absolut nicht kauen konnte, hab ich einfach den Hunden gegeben. Aber insgesamt war es echt eine schoene Erfahrung; man sitzt dann vor dem Hauseingang oder auf der Strasse, Nachbarn kommen vorbei und gesellen sich dazu, ueberall spielen Kinder und viele tanzen einfach auf der Strasse und natuerlich sieht man viele Hundewelpen.

@Vera: Ich glaube, dass sich die Berichte fuer einen Nicht-Mediziner immer noch heftiger anhoeren als sie sind. Menschen sterben sieht man auch in deutschen Krankenhaeusern, das bringt halt der Beruf mit sich. Und das mit anzusehen ist nie schoen, egal wie alt man ist. Aber ich finde es nicht schlimm, solange es keine Kinder sind, da es irgendwie zum Leben dazu gehoert. Und verglichen mit vielen Menschen hier habe ich eines der schoensten Leben ueberhaupt. Und wir haben glaub ich noch eine andere Vorstellung von Elend als viele Afrikaner. Manchmal denkt man, mein Gott, haben die ein schreckliches Leben und dann erzaehlen sie dir wie gluecklich sie sind und dass sie einen so tollen Job haben usw. Von daher finde ich es nicht schwer das alles zu verpacken. Brauchst dir also keine Sorgen machen:-)

Die Weihnachtsvorbereitungen sind hier uebrigens auch schon im vollen Gange, ueberall kann man Weihnachtschmuck und -suessigkeiten kaufen und die Leute stellen Plastiktannenbaeume mit Kunstschnee auf, echt witzig. Weihnachtsgefuehle kommen bei uns aber so gar nicht auf, obwohl wir schon Lichterketten in unserem Zimmer aufgehaengt haben und fleissig Geschenke fuer die Leute hier kaufen. Fuehlt sich eher so an wie ein verlaengerter Sommer...

So, jetzt muss ich aber fix zum Strand und hoffe, dass Michis Baumassnahmen fertig sind.

Liebe Gruesse an alle auch von Michi! Alina

 

25.11.07 09:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung